SeniorenWohnen BRK

Rückblick auf ein Jahr Pandemie

Im neuen Mitarbeiter-Magazin finden Sie einen ausführlichen Rückblick auf ein ungewöhnliches Jahr der Pandemie. Trotz allem haben wir das Beste aus der Situation gemacht und wir können stolz sein, auf das was wir zusammen geleistet haben.

Zum wichtigen Thema Impfung finden Sie diverse Meinungen von Kolleginnen und Kollegen. Wie immer gibt es ein einige Berichte aus den Einrichtungen. Lesen Sie hier die digitale Ausgabe.

Das Redaktionsteam bedankt sich bei allen Mitwirkenden und wünscht viel Spaß bei der Lektüre.

Die Winterausgabe des Mitarbeiter-Magazins liegt vor

Lesen Sie, wie sich die Reform der Pflegeberufe auf die Nachwuchsarbeit auswirkt. Das Titelthema befasst sich mit der neuen Generalistik. Mit Abschluss der Pflegeausbildung sollen die Fachkräfte in jedem Pflegebetrieb arbeiten können, von der Säuglingspflege bis hin zur Altenpflege.

Im neuen Heft erfahren Sie wie Corona unseren Alltag geprägt hat. Menschlichkeit und Zusammenhalt in den Teams und in den Einrichtungen wurden gestärkt. Der Pflegeberuf hat gesellschaftlich eine hohe Aufmerksamkeit und Wertschätzung erfahren.
Einige Kolleginnen und Kollegen berichten aus den Einrichtungen Oberammergau, Wolframs-Eschenbach, Hof und dem Kieferngarten.

Zentrale Berichte zur Qualifikation der GVP-Begleiter, Führungskräfte-Entwicklungsprogramm "2023+" und zum Dualen Studium bieten informative Details.

Wir bedanken uns bei allen Kolleginnen und Kollegen, die zum Gelingen dieser schönen Ausgabe beigetragen haben und wünschen viel Spaß bei der Lektüre. Klicken Sie hier.

 

Wichtige Information zur Covid-19 Impfung

Bewohner und Beschäftigte der Alten- und Pflegeheime sowie vergleichbarer Einrichtungen sind unter den höchstpriorisierten Personen und werden vorrangig geimpft. Bisher wurden in den SeniorenWohnen der Sozialservice-Gesellschaft ca. 4.150 Personen geimpft.

Die Impfungen werden durch mobile Impfteams durchgeführt, welche nach Terminvereinbarung in unsere Einrichtung kommen und alle impfwilligen Bewohner und Beschäftigten impfen.

Um vielen Menschen eine Impfung zu ermöglichen, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Bundesweit einheitliche Aufklärungs- und Anamnese-/Einwilligungsbögen wurden erstellt. Diese liegen auch in einfacher Sprache vor. 

Der Download der nachfolgenden Formulare soll helfen, die entsprechenden Impftermine in den Einrichtungen der Sozialservice-Gesellschaft des BRK mit den mobilen Impfteams vorzubereiten. 

Hier finden Sie die Formulare

  •  Aufklärung Covid-19 Impfung (klicken Sie hier)
  • Hinweise zur Impfung (klicken Sie hier)
  • Anmeldebogen Bewohner (klicken Sie hier)
  • Impfeinwilligung Anamnese (klicken Sie hier)
  • Datenschutzerklärung (klicken Sie hier)
  • Anmeldebogen Mitarbeiter (klicken Sie hier)
  • Anamnese in einfacher Sprache (klicken Sie hier)
  • Informationen in einfacher Sprache (klicken Sie hier)
  • Aufklärung in einfacher Sprache (klicken Sie hier)
      
     
    (Foto: iStock-1271178839)


Aufsichtsrat lobt die Mitarbeitenden der SSG

In der letzten Woche fand die zweite Aufsichtsratssitzung in diesem Jahr statt. 
Alle von der Geschäftsführung vorgebrachten Anliegen wurden in der beantragten Form genehmigt.
Der Jahresabschluss wurde festgestellt und die Gesellschafterversammlung hat den Aufsichtsrat und die Geschäftsführung entlastet.

Sowohl vom Aufsichtsrat als auch von der Gesellschaftsversammlung wurde die Arbeit von Ihnen Allen ausdrücklich gelobt!

BRK Vizepräsident Brigitte Meyer, Vorsitzende des Aufsichtsrates der SSG hat dies so formuliert:
"Bei Besuchen vor Ort in den verschiedenen Einrichtungen der SSG während des Jahres, konnte ich eine hervorragende Motivation, Arbeitsmoral und ein enges Verbundenheitsgefühl mit der SSG bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erleben (...). Das ist ein sehr wertvoller Aspekt in dem überaus schwierigen Arbeitsfeld der Altenpflege und trägt wesentlich mit zu dem absolut positiven Gesamtergebnis der SSG bei.
Ein ganz großer Dank gilt deshalb an dieser Stelle von meiner Seite allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - egal an welchem Platz sie sich mit Ihrer Arbeitskraft einbringen - als Einrichtungsleitung, als Pflegefach- oder Pflegehilfskraft, in der Hauswirtschaft und Küche, in der Sozialen Betreuung, Haustechnik, in der Verwaltung und natürlich in der Geschäftsführung, den beiden Herren Obermair und Pietig."

Foto Lizenz iStock: iStock-639101784

 


Mitarbeitermagazin

Manchmal weiß man wirklich nicht, wo oben und unten ist! Wir alle haben in den letzten Wochen gespürt, wie es ist, wenn die Welt kopfsteht. Doch wie können wir Krisen meistern? Dieser Frage gehen wir im neuen Mitarbeiter-Magazin nach und haben Mitarbeitende aus Bad Abbach befragt, die an einer Supervision teilnehmen. Auf was können wir stolz sein? Kolleginnen und Kollegen berichten über ihren Arbeitsplatz, ihr Team und ihre Fähigkeiten. Was bietet die neue SSG App? Auch auf diese Frage gibt es eine Antwort.

Lesen Sie das neue Mitarbeiter-Magazin, erhältlich ab sofort in Ihrer Einrichtung oder hier.

Bleiben Sie neugierig - und gesund!

iStock-1216266355 goodmoments



Wichtige Urlaubsinformation für die Mitarbeitenden der SSG


Der Sommerurlaub und damit verbundene Reisen ins Ausland rücken mit großen Schritten näher.
Das Risiko einer zweiten Corona Welle ist noch nicht gebannt. Wir bitten alle Mitarbeitenden, nach Möglichkeit auf Reisen in Risikogebiete zu verzichten. Sollten dies jedoch unumgänglich sein, sind die gesetzlichen Bestimmungen für die Rückkehr nach Deutschland zwingend zu beachten.

Die Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus (Einreise-Quarantäneverordnung - EQV) in der jeweils aktuellen Fassung finden Sie hier.

Wenn Sie sich während Ihres Urlaubes in einem von der Bundesregierung benannten Risikogebiete befanden, müssen Sie sich beim Gesundheitsamt melden und ggf. in 14-tägige Quarantäne.

Das Robert-Koch-Institut aktualisiert die Liste der Risikogebiete täglich. Sie finden die Liste der Risikogebiete unter folgendem Link.

Was ist zu tun?
  • Bitte informieren Sie sich, ob sich Ihr Reiseland in der Liste des RKI befindet
  • wenn ja, benötigen Sie vor regulärem Arbeitsantritt einen negativen molekularbiologischen Test auf das Coronavirus, der höchstens 48 Stunden vor Einreise nach Deutschland oder bei Ihrem Arzt in Deutschland vorgenommen worden ist

Bitte beachten Sie: Sollten Sie die EQV nicht einhalten, kann dies mit Bußgeld geahndet werden (§ 3 Bußgeldvorschrift EQV). Es ist daher in Ihrem eigenen Interesse, die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten und sich testen zu lassen. Sollten Sie in einem Risikogebiet Urlaub gemacht haben, disponieren Sie bitte so, dass Sie alle Corona-Vorsichtsmaßnahmen einhalten und am ersten regulären Arbeitstag das negative Coronatestergebnis mitbringen. So schützen Sie sich, Ihre Kolleginnen und Kollegen und unser Bewohnerinnen und Bewohner.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen erholsamen Urlaub. Bleiben Sie gesund!

Foto: iStock-1190613357
Ich stimme zu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren