SeniorenWohnen BRK
Rothenburg - Aktuelles & Veranstaltungen

Lockerung des Besuchsverbotes

Laut der Vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 05.05.2020 besteht für Pflegeeinrichtungen weiterhin ein Besuchsverbot jedoch mit Ausnahmen.

Basierend auf den vorgenannten Vorgaben hat die Sozialservice-Gesellschaft für ihre Einrichtungen ergänzende Regelungen festgelegt (Schutz- und Hygienekonzept).

Als Träger dieser Einrichtung sind wir verantwortlich für die Gesundheit und das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es ist uns ein großes Anliegen, dass die in den Einrichtungen der Sozialservice-Gesellschaft lebenden Bewohner wieder Besuche empfangen können. Gleichzeitig sorgen wir uns sehr um das Infektionsrisiko. Mit den vorgenannten Regelungen wollen wir den beiden berechtigten Interessen gerecht werden.

Wir bitten Sie um Verständnis für eventuell entstehende Unannehmlichkeiten.
Wir tun dies aus Sorge der hier wohnenden und arbeitenden Menschen.

Wolfgang Obermair & Christian Pietig (Geschäftsführung), 
Katrin Lemke (Leitung Operatives Management und Qualität)


Bleiben Sie neugierig! Anspruchsvolle und unterhaltsame Aktivitäten bringen viel Kurzweil in Ihren Alltag und regen zur Eigeninitiative an.

„Jeder Tag bringt etwas Neues.“

Unser Programm

Sie sind ein kreativer Mensch? Dann lassen Sie Ihrer Phantasie in unseren Beschäftigungsgruppen freien Lauf. Oder singen Sie gerne? Unsere Musikgruppe freut sich über Verstärkung. Wenn Sie einfach Lust haben, einem Konzert zu lauschen, dann werden Sie an den Kulturveranstaltungen im Haus Freude haben. Festliche Veranstaltungen während des Jahres und zu Ostern und Weihnachten sind Höhepunkte, die den Alltag bereichern.

Ausstellung des Kunstkreises Rothenburg ab 25.4.2019

Auf Einladung des Bürgerheimes stellen zehn Künstlerinnen und Künstler des Kunstkreises Rothenburg ihre Arbeiten aus. Der Kunstkreis will damit seine Verbundenheit zu den Menschen, die im Bürgerheim leben und arbeiten, zum Ausdruck bringen. Und wir wollen eine durch Kunst anregende Atmosphäre schaffen und das Haus noch mehr der interessierten Bürgerschaft öffnen.



Tägliche Abwechslung

 

Die tägliche Abwechslung

Doch nicht nur große Aktionen beleben den Alltag, auch ein kurzer Einkaufsspaziergang zum nahen Supermarkt und zum Bäcker. Wer die Ruhe sucht, kann sich in seine Wohnung zurückziehen, ein Buch aus der Bücherecke lesen oder zur inneren Einkehr einen der regelmäßigen Gottesdienste beider Konfessionen besuchen. 
 


Bewegung

Körperliche und geistige Beweglichkeit ist wichtig im Alter, sollte aber regelmäßig trainiert werden.

„Mitmachen hält mich fit.“

Aktiv bleiben

Unser erklärtes Ziel ist es, das Wohlbefinden und die Lebensfreude unserer Bewohner zu fördern. Dafür ist es wichtig, die geistigen und körperlichen Fähigkeiten anzuregen und zu trainieren – und zwar nicht streng geregelt, sondern angespornt vom Spaß am Mitmachen und vom eigenen Fortschritt.

Im SeniorenWohnen Bürgerheim gibt es viele Alternativen für die körperliche Beweglichkeit: Physiotherapie, Gymnastik, Kraft- und Balancetraining und zahlreiche verschiedene Angebote. Und für die geistige Beweglichkeit eine gut bestückte Bücherecke, Gedächtnistraining, gemeinsames Singen und Kochen und vieles mehr. Zum Wohlbefinden gehören aber auch ein gepflegtes Äußeres: Friseur und Fußpflege – die Partner kommen ins Haus.

Lebendige Gemeinschaft

Lebendige Gemeinschaft

Das A und O für geistige Frische ist eine lebendige Gemeinschaft: Das Gespräch, die Spielrunde, der Kaffeeklatsch, der gemeinsame Spaziergang, der Plausch an der Rezeption – all das ist unverzichtbar für die Lebensqualität im Alter.

 

Ich stimme zu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren